Castor-Südblockade

Auch dieses Jahr gelang es über 100 Menschen, den Castor bereits im Süden aufzuhalten. Zuvor setzten französische und deutsche Behörden auf Zermürbung des Protestes durch Desinformation. So wurden die Abfahrtszeiten des Castors mehrfach verschoben. Der Protest sammelte sich zunächst auf dem Domplatz in Speyer, um sich anschliessend nach einem Ortswechsel 20 km weiter in Haßloch den Schienen nähern zu können. Immer wieder gelang es Kleingruppen, sich auf die Schienen zu setzen. Es dauerte bis spät in die Nacht, bis die Polizei die Umgebung soweit gesichert hatte, und der Castor-Zug weiterfahren konnte.

Kommentare:
Es liegen noch keine Kommentare vor.